15.07.2013

Buch "Beim Schälgen Thee im Ruhrtal" nun erhältlich

Peter Bankmann, Mitbegründer und erster Vorsitzender des Freundeskreises Gartenhaus Dingerkus e. V.,  nimmt den Leser auf 168 Seiten mit auf eine Reise in die Vergangenheit, die zurückführt bis ins Jahr 1790, als Johann Everhard Dingerkus sich von Baumeister Engelbert Kleinhanz ein barockes Häuschen mit einem idyllischen Garten erbauen lässt. Unterstützt wird er mit Beiträgen von Heike Jütting und Sabine Moseler-Worm.

Die Autoren gehen unter anderem Fragen nach dem Erbauer des Häuschens auf den Grund, erläutern, wozu das Häuschen diente und wie der Garten seinerzeit genutzt wurde. Wer war dieser Dingerkus, wie wirkte sich die damalige politische und wirtschaftliche Situation im Ruhrtal aus und wie sah das Leben in Werden zu dieser Zeit aus? Aufschluss geben hier persönliche Dokumente der Familie Dingerkus sowie anrührende Briefe. Dazu gehört unter anderem auch das Thema Kochen, dem sich das Kapitel ‘Fundgrube’ widmet. ‘Geriebene schwarze Brodsuppe’ oder ‘Weiskraut mit Raum und Eyern und Ragou von Haasen’ - nicht abwegig, dass diese Speisen bei der Familie Dingerkus aufgetischt wurden. Die entsprechenden, historischen Rezepte liefert das Buch gleich mit.

 

Beim Schälgen Thee im Ruhrtal’ kostet 17,80 Euro und kann porto- und versandkostenfrei direkt beim Hummelshain Verlag hummelshain@nordis.biz  bestellt werden.